Salat BowlSalat BowlVeganes Schokomousse
Copyright Information
Copyright InformationCopyright Information
Abends - Clean - Kleines - MittagsVeganVegetarischVorspeisen

Linsen-Rote Beete Salat

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Zutaten:

  • 1.Zutat – Lorem ipsum dolor sit amet
  • 2.Zutat – Lorem ipsum dolor sit amet
  • 3.Zutat – Lorem ipsum dolor sit amet
  • 4.Zutat – Lorem ipsum dolor sit amet
  • Weitere Zutaten
Dauer:
 20 Minuten Schwierigkeit:
 
Mittel

Mit Veganer Variante (Schritt 4)

Schritt 1:

Belugalinsen ca. 20 min. oder nach Anleitung auf der Verpackung kochen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Spinat waschen und klein zupfen. Rote Beete schälen und würfeln. Wallnüsse zerkleinern. Ziegenfrischkäse klein bröseln und bereitstellen. Wichtig: Vorgekochte rote Beete hat einen völlig anderen Geschmack und passt nicht so gut zu den anderen Aromen des Salats. Wer rote Beete noch nicht so oft roh gegessen hat oder vielleicht gar nicht mag, dem empfehle ich sie klein zu raspeln und vollständig in den Salat unterzurühren (Schritt2). Der Geschmack ist großartig und es lohnt sich die Kombination mit Nüssen, Linsen und Ziegenkäse auszuprobieren.

Schritt 2:

Wenn die Linsen abgekühlt sind, mischt man das Öl, den Joghurt, den Apfelessig und die Walnüsse unter. Ebenso einen Teil der roten Beete und des Spinats. Wenn alles vermischt ist, schmeckt man den Salat mit Salz und Pfeffer ab. Er sollte intensiv und nicht zu trocken schmecken. Ist er zu „lasch“ hilft mehr Salz, Pfeffer und Apfelessig. Ist er zu trocken ein wenig mehr Öl.

Die rote Beete gibt dem Ganzen eine feine, süße Note. Zusätzlich ist auch etwas Honig möglich um die Süße zu verstärken. Der Honig harmoniert unheimlich gut mit den Wallnüssen und dem Ziegenkäse.

Schritt3:

Die Salatmischung kann nun serviert werden und mit den übrigen Wallnüssen, der roten Beete, dem Spinat und dem Ziegenfrischkäse dekoriert werden.

Ohne Ziegenkäse hält sich der Salat ohne Probleme ein paar Tage im Kühlschrank und kann daher in größeren Mengen vorberietet werden.

Vegane Variante:

Ohne Ziegenkäse schmeckt der Salat natürlich immer noch großartig. Für den Sauer-Würzigen Geschmack empfiehlt sich ein veganer Joghurt fürs Dressing als Ersatz.

Guten Appetit!

<< Zurück zur Übersicht

Kommentare

  • 1.Tester, 21. Oktober 2017

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

  • 2.Tester, 21. Oktober 2017

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DailyDose NewsletterRegelmäßig neue Updates!Jetzt anmelden
Newsletter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen